Willkommen

Yogakurse

Yoga Anfängerkurs (Yoga 1) März 2017
Der Anfängerkurs im März beginnt am Montag, den 13 März 2017 um 18 Uhr.

Anmelden kannst du dich direkt bei uns hier.

Mehr Informationen zum Yoga Anfängerkurs findest du hier.

Satsang

Nächster Satsang (Mantra singen & Meditation)
Der nächste Satsang findet am Sonntag, den 26. März 16-18 Uhr statt.

Ein besonderes Ereignis kostenlos und für die ganze Familie geeignet:

  • Gemeinsames Mantra singen
  • Angeleitete Meditation
  • Kurzvortrag/Geschichte
  • Indische Lichtzeremonie

Seminare

Energieschutz Seminar im Mai 2017
Ein Energieschutzseminar findet 19. – 21.05.2017 statt und richtet sich an Menschen, die Energieschutz nicht nur mit Yogatechniken erlernen wollen.

Mehr Informationen bekommst du hier.

Kundalini Intensiv Seminar
Ein „Kundalini Intensiv Seminar“ findet 14. – 16.07.2017 statt und richtet sich an Menschen, die schon Erfahrungen mit klassichen Kundalini Yoga gesammelt haben und noch mehr in den machtvollen Yoga der Ebnergieerweckung und -Lenkung einsteigen wollen. Mehr Informationen bekommst du hier.

Wir bieten
Atem-, Entspannungs– und Meditationskurse,
sowie Yogakurse für Anfänger, Kinder,
Schwangere, Senioren
Mutter und Baby
Rücken Yoga
Yoga für Senioren
Mittelstufen– und Fortgeschrittenen-Stunden
Yoga im Betrieb (Business Yoga)
Yogalehrerausbildung

Viel Spaß beim stöbern wünschen Dir
Maria, Venkatesha und Caro

Was ist Yoga?

Yoga bedeutet Einheit und Harmonie. Yoga  ist ein altes Übungssystem, das sich in Indien in Jahrtausenden entwickelte und bewährte. Der Yoga umfasst eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen und beschreibt grundsätzlich einen Lebensstil.

Yoga ist keine Theorie, sondern ein praktischer Lebensweg. Wenn Sie niemals Honig gekostet haben, kann ich Ihnen noch so oft von seinem guten Geschmack erzählen – Sie werden so lange nicht wirklich wissen, wie er schmeckt, bis Sie ihn selbst probiert haben. Praktizieren Sie Yoga und Sie entdecken seine Vorteile.Swami Vishnudevananda Sarasvati

Im Yoga definieren wir sechs unterschiedliche „Yogawege„.
Sie stellen verschiedene, sich ergänzende Herangehensweisen dar. Jeder Yoga Weg kann einzeln praktiziert werden, am wirkungsvollsten ist es jedoch, wenn man sie miteinander in Einklang bringt und alle sechs Wege gemeinsam praktiziert. Das nennen wir dann den ganzheitlichen, oder auch den integralen Yoga.

Yoga bewirkt so etwas wie einen „Anstoß zur Selbstheilung“. So kommt es zustande, dass Menschen mit sehr unterschiedlichen Beschwerden durch regelmäßiges Üben Linderung und manchmal auch eine deutliche Besserung erfahren können. Aus diesem Grund ist Yoga auch seit vielen Jahren Gegenstand wissenschaftlicher Studien, in denen erforscht wird, wie es als therapeutisches Mittel für eine ganze Reihe an Krankheitsbildern eingesetzt werden kann, von psychischen Krankheiten über Multiple Sklerose bis hin zu ADHS oder Brustkrebs.3SAT

Wir nutzen Yoga für mehr Gesundheit, Entspannung, Ausgeglichenheit, Energie und Freude im Alltag. Yoga bewirkt eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele: Er fördert das allgemeine Wohlbefinden, das Körperbewusstsein und die Fitness, ebenso wie die Koordination und die Konzentrationsfähigkeit. .

Seit 100 Jahren werden die Wirkungen von Yoga wissenschaftlich untersucht. Inzwischen gibt es Tausende von Studien zur Wirkung von Yoga. Yoga wirkt vorbeugend und heilend bei Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Bluthochdruck. Yoga hilft, Wechseljahresbeschwerden zu mindern. Yoga ist hilfreich bei der Krebs-Rekonvaleszenz. Yoga hilft Burnout und Depression zu vermeiden bzw. zu behandeln.

Trotz alldem ist Yoga natürlich kein Wundermittel. Er muss von Fachleuten (Yogalehrer / Yoga Meister) erlernt und begleitet und ggf. ergänzend zu anderen therapeutischen Maßnahmen herangezogen werden.
Auch zur Vorbeugung ist Yoga zwischenzeitlich so weit anerkannt, dass viele Krankenkassen die Kurskosten teilweise oder sogar ganz übernehmen.

Krankenkassen
Unsere Yoga-Kurse können von allen Krankenkassen bezuschusst werden: Du musst zunächst die Kursgebühr bezahlen und dann regelmäßig am Yoga-Unterricht teilnehmen. Am Ende des Yoga-Kurses erhälst du eine Teilnahmebescheinigung. Diese reichst du bei deiner Krankenkasse zwecks Kostenerstattung ein. Die Kursgebühr kann dir dann anteilmäßig  (zwischen 75% bis max. 100% der ganzen Kursgebühr) zurückerstattet werden.
Die meisten gesetzlichen Krankenkassen unterstützen bzw. bezahlen die Yogakurse im Rahmen der Prävention nach §20 Abs. 1 SGB V im Bereich „Stressbewältigung/Entspannung“.  Die tatsächliche Anerkennung und Bezuschussung unterliegt jedoch dem Ermessensspielraum der jeweiligen Kasse.
Das Wichtigste: Yoga macht viel Spaß und gibt sofort Energie. Viele Menschen praktizieren regelmäßig Yoga, vor allem wegen der gesteigerten Ausgeglichenheit und tiefen Entspanntheit, die sich nach kurzer Zeit einstellen.Venkatesha Zaremba (Yoga Meister)