Ausbildung

2-Jahres-Ausbildung Yogalehrer/in

Entwickle deine gesamte Persönlichkeit (Körper, Geist und Seele) durch eine Ausbildung zum Yogalehrer/in.

Du möchtest lernen Yoga fundiert zu unterrichten und verschiedene Zielgruppen (Anfänger, Senioren, Schwangere, Kinder, etc.) anzuleiten und ihren Fortschritt im Yoga zu begleiten?
Das ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die ein umfassendes Wissen und, vor allem, eine eigene umfassende Erfahrung im Yoga voraussetzt.

Du bist von Yoga begeistert und möchtest den ganzen Yoga kennenlernen und besser in den Alltag integrieren?
Du möchtest mehr Energie im Alltag, besser mit Gedanken und Gefühlen umgehen und deinen Körper umfassend gesund erhalten und seine Fähigkeiten verbessern?

Tauche tief ein in den Yoga und erwecke schlafende Fähigkeiten. Du wirst Dinge tun können, die du vorher nicht für möglich gehalten hast.

Für die Teilnahme an der Ausbildung musst du weder besonders gelenkig, noch besonders “indisch” sein. Dein tiefer Wunsch zu Lernen und deine Bereitschaft deine individuellen Fähigkeiten zu verbessern, dich mit der umfassenden Yoga Philosophie und Spiritualität auseinanderzusetzen, sind die wichtigsten Voraussetzungen. Wir lehren einen ursprünglichen, ganzheitlichen, bodenständigen und spirituellen Yoga.

Unsere Yoga basiert auf den bewährten klassischen Yoga nach Swami Sivananda und einer Weiterentwicklung des bekannten Ausbildungskonzepts von Swami Vishnudevananda.

Dieser Yoga hat die Gesamtentwicklung des menschlichen Potentials zum Ziel und wird daher auch ganzheitlicher Yoga genannt.

Unser umfassendes Ausbildungskonzept vermittelt den ganzheitlichen Yoga und entwickelt somit auch deine gesamte Persönlichkeit (Körper, Energien, Gefühle, Gedanken und Intuition) und nicht nur die rein körperlichen Fähigkeiten.

Entwickle deine gesamte Persönlichkeit (Körper, Geist und Seele) durch eine Ausbildung zum Yogalehrer, zur Yogalehrerin weiter!

Die Ausbildung über zwei Jahre mit wöchentlichen Unterricht in Theorie und Praxis, unterstützt durch modernste Lernmethoden (z.B. eLearning) und abgerundet mit sechs intensiv Wochenenden pro Jahr, regelmäßige Teilnahme an Mantra singen & Meditation, sowie Hausarbeiten und Referate, ermöglichen dir tief in den Yoga einzusteigen und helfen dir, bewährte Konzepte des Yoga, in deinen Alltag zu integrieren.

Ausbildungsthemen sind u.a.

  • Geschichte des Yoga
  • Asana (Körperübung), Pranayama, (Atemübung) und Shavasana (Entspannungsübung)
  • Zeremonien und Rituale
  • Menschenbild des Yoga
  • Hatha Yoga, Raja Yoga, Bhakti Yoga Jnana Yoga, Kundalini Yoga und Karma Yoga
  • Meditationstechniken
  • Pädagogik, Didaktik und Methodik (z.B. Kursplanung, Unterrichtsplanung, Lernziele, etc.)
  • Kommunikationstraining
  • Grundlagen aus der Medizin: Funktionelle Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers
  • Gesundheit und Krankheit im Yoga
  • Grundkenntnisse westlicher und yogischer Psychologie
  • Philosophie (z.B. Vedanta, Samkhya, Tantra)
  • Einführung in Sanskrit
  • Yoga für Frauen: Menstruation, Schwangerschaft, Geburt, Mutterschaft
  • Yoga für bestimmte Zielgruppen: Anfänger, Fortgeschrittene, Kinder, Senioren, Schwangere, …
  • Quellentexte des Yoga: Yoga Sutra, Hatha Yoga Pradipika, Gheranda Samhita, Bhagavad-Gita
  • Ethik des Yoga
  • Grundlagen des Ayurveda (Bezug: Yogischer Lebensstil)
  • Unterrichtspraktikum
  • Berufskunde & Existenzgründung
  • Vorbereitung auf die Abschlussprüfung
  • Abschlussprüfung

Termine

Beginn: Februar 2018.

Die Ausbildung findet jeweils Dienstags 18.30 – 22.15/22:30 Uhr  und zusätzlich an sechs intensiv Wochenenden pro Jahr statt. Des Weiteren wirst du einmal im Monat am Satsang teilnehmen und Zeit für die Hausarbeiten/Referate benötigen. In den gesetzlichen Sommerferien des Landes Brandenburg, sowie zwischen Weihnachten und Neujahr und an gesetzlichen Feiertagen findet kein wöchentlicher Unterricht statt.

Intensiv Wochenenden

Die Termine für die Intensiv-Wochenenden 2018 werden noch bekannt gegeben.

Gebühren

Ausbildungsgebühren:

Der Ausbildungsgesamtbetrag beträgt € 4440.- im Mehrbettzimmer zzgl. Prüfungsgebühr und Unterrichtsmaterialien. Zahlbar als einmalige Zahlung (4% Skonto), oder Monatlich € 185.- (24 x) für insgesamt ca. 874 UE inkl. intensiv Wochenenden.
Die Unterbringung an den Wochenenden ist, gegen Aufpreis, normalerweise auch im Einzelzimmer möglich.

Unterrichtsmaterialien (Bücher):
im 1 Jahr ca. € 140.-
im 2 Jahr ca. € 120.-

Prüfungsgebühr:
Die Püfungsgebühr für die Abschlussprüfung beträgt jeweils € 120.—

Anmeldung

Anmelden kannst du dich per Email an namaste@yoga-in-kyritz.de

Ausbildungsbeginn ist im Februar 2018 jeweils Dienstag um 18:30  – 22:15 Uhr. Du kannst bis Mitte April 2018 in die Ausbildung einsteigen, musst aber auch hier den vollen Ausbildungsgesamtbetrag entrichten.

Teilnahmebedingungen

Swami Vishnudevananda

Grundkenntnisse in den Yoga Übungen (Asana, Pranayama, Meditation) und der Yoga – Philosophie sind nötig.

Die Ausbildungsgebühr beträgt € 4440.- zahlbar als einmalige Zahlung (4% Skonto), oder Monatlich in Raten von jeweils € 185.- (24 Raten á € 185.-). Wenn du später in die Ausbildung einsteigst, dies ist bis zum 15.04.2018 möglich, bist du dennoch verpflichtet die ganze Ausbildungssumme zu zahlen.

Bei Ratenzahlung muss die Rate jeweils zum 15. eines jeden Monats auf dem Konto der Yogaschule eingegangen sein. Die erste Rate ist am 15.02.2018 fällig. Die regelmäßige und pünktliche Zahlung der Ausbildungsgebühr, auch wenn der/die Student/in aus irgendeinem Grund an bestimmten Ausbildungsteilen mal nicht teilnehmen kann, ist zwingend.

Der Ausstieg aus der Ausbildung ist jederzeit gegen eine Zahlung von 25% des Restbetrages der gesamten Ausbildungsgebühr möglich. Es bleibt ausdrücklich vorbehalten, nachzuweisen, dass der Yogaschule ein wesentlich geringerer Schaden/Wertminderung durch den Ausstieg entstanden ist.

Die Yogaschule hat das Recht die Ausbildungsstätte und Seminarorte aus organisatorischen, oder anderen Gründen zu verlegen. Ein Ersatz für höhere Aufwendungen (Fahrtkosten, etc.) begründet dies nicht. Insbesondere können die Intensiv-Wochenenden in Wochenendveranstaltungen ohne Übernachtungsmöglichkeit umgewandelt werden. Einen Schadensersatz oder eine (Teil-)Rückerstattung begründet dies nicht. Der/die Student/in verpflichtet sich, die Regeln und Hausordnung der jeweiligen Ausbildungsstätte und Seminarorte zu beachten und einzuhalten.

Ein versäumtes Wochenende kann, bei rechtzeitiger Absage (mind. 14 Tage vorher) in geeigneten Ersatzseminaren der Yogaschule 30% ermäßigt nachgeholt werden. Ansonsten bei Drittanbietern auf eigene Kosten und in Absprache mit der Ausbildungsleitung. Die Eignung eines Seminars, z.B. von Fremdanbietern, bestimmt ausschließlich die Ausbildungsleitung. D.h. wenn du z.B. an einem „Kundalini Wochenende“ gefehlt hast, kannst du die Ausbildungsinhalte nicht mit einem „Yoga Wellness Wochenende“ nachholen.

Für die feinstoffliche Erfahrung: Ab dem 2. Ausbildungsjahr Verzicht auf Fleisch, Fisch, Tabak, Alkohol und Drogen nach dem BTMG.

Die Prüfung hat einen praktischen und einen theoretischen Teil. Zugelassen zum praktischen Teil wird, wer an mind. 85% der Ausbildungsveranstaltungen (Ausbildungsabende+Intensiv-Wochenenden+Satsang) teilgenommen hat, die Hausarbeiten/Referate erbracht hat und mind. 4 Unterrichtsproben erfolgreich geleistet hat, sowie nicht im Zahlungsrückstand ist. Zugelassen zum theoretischen Teil wird, wer den praktischen Teil bestanden hat. Die Prüfungsgebühr für die Abschlussprüfung beträgt (Stand: Februar 2017) jeweils € 120.- und ist vor Prüfungsantritt fällig. Näheres regelt eine Prüfungsordnung.